Sprachgewandt Logopädie

Videotherapie (Teletherapie)

 

Videotherapie

 
Sicher & ohne persönlichen Kontakt

Um bei der logopädischen Therapie in Zeiten der Corona-Pandemie die persönlichen Kontakte auf das nötigste zu beschränken, wurde durch den GKV-Spitzenverband die Videotherapie vorläufig bis 30.06.2020 zugelassen.

Die bayernweiten Ausgangsbeschränkungen wurden mit Wirkung ab 06. Mai augehoben, weshalb die Therapie wieder persönlich, bei uns in der Praxis stattfinden kann. Die Videotherapie bietet sich dennoch für Personen an, die vorläufig weitgehend auf soziale Kontakte verzichten möchten oder zu einer Risikogruppe gehören.

Bitte melden Sie sich bei Interesse zunächst bei uns. Wir erörtern mit Ihnen gemeinsam, ob diese Therapieform für Ihr Störungsbild geeignet ist und besprechen alles Weitere.

Häufige Fragen
  • Was benötige ich für die Videotherapie?
    Nur einen PC / Laptop mit Webcam und Mikrofon,
    einen Raum an dem die Privatsphäre gewahrt bleibt
  • Benötige ich spezielle Software?
    Nein, die Kommunikation läuft über eine kostenlose, Online-Anwendung, Sie benötigen nur einen kompatiblen Browser (Chrome / Firefox / Safari)
  • Warum kann die Videotherapie nicht über Skype stattfinden?
    Aufgrund rechtlicher Vorgaben, aber vor Allem aus Gründen des Datenschutzes! Die verschlüsselte Kommunikation über die, von uns eingesetzte Software (RED connect) findet nur zwischen Ihrem und unserem Rechner statt (Peer to Peer) - ganz ohne Umwege über fremde Server.
  • Bleibt das Patientengeheimnis gewahrt?
    Ja, aufgrund der hohen Datensicherheit ist ein "Mithören" für Dritte praktisch nicht möglich. Ihre Identität ist während der Therapie außerdem nur uns bekannt.

Viele weitere Infos rund um die eingesetzte Software "RED connect" erhalten Sie direkt beim Anbieter, der RED Medical Systems GmbH (externer Link):

FAQ RED connect
Wie kann ich mit der Videotherapie beginnen?
  • Sofern uns diese noch nicht vorliegt, benötigen wir eine gültige ärztliche Verordnung. Bitte lassen Sie uns das Original dann per Post zukommen.
  • Um Ihr Einverständnis zu dokumentieren, benötigen wir außerdem vorab eine Einwilligungserklärung zur Videotherapie und zur Datenverarbeitung. Diese finden Sie direkt hier zum Download. Beide Dokumente können Sie uns einfach per E-Mail zusenden.
  • Für den jeweiligen Behandlungstermin erhalten Sie von Ihrer Therapeutin einen einmaligen Zugangscode. Bitte melden Sie sich damit kurz vor dem Termin an.
  • Nach der Therapieeinheit benötigen wir zu Dokumentations- und Abrechnungszwecken, eine Bestätigung Ihrerseits, dass der Behandlungstermin stattfand. Dadurch kann Ihre Unterschrift auf der Originalverordnung entfallen.

Haben Sie noch Fragen? Wir sind gerne telefonisch für Sie da.

Einwilligungserklärungen (PDF)